Montag, 23. März 2015

BROTHER V3 - Mein Testbericht


Hallo

am Samstag ist die vierte Testmaschine - die BROTHER V3 - schon wieder ausgezogen,... 


ich muss sagen, dass Sticken mit dieser Maschine funktionierte ohne Probleme und bereitete mir viel Freude,...
aber lest es selbst - in meinem Testbericht


bis zum 24.4. darf ich jetzt die JANOME Horizon 8900 testen.

Ich bin dann mal an der Maschine...

Viele Grüße
Anja

PS. 
Alle Berichte in denen ich die Testmaschinen erwähne, bekommen das oben stehende Logo...
... und stehen im Zusammenhang mit der Aktion Supertester vom Nähpark Diermeier
Im Rahmen dieser Aktion wurde mir die o.g. Nähmaschine zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Es handelt sich somit um einen Werbepost, da ich Werbung für den nähPark und die vorgestellte Maschine mache. Der nähPark nimmt aber keinerlei Einfluss auf die Art der Berichterstattung und die dargestellte Meinung. 
Es handelt sich um meine persönliche Meinung.

Montag, 9. März 2015

Stoffmarkt und Stoffanschneide-Phobie

Hallo,

gestern war ich mal wieder auf dem Stoffmarkt auf dem Pferdemarkt in Oldenburg. 
Dank des wunderbaren Frühlingswetters war der Markt mehr als gut besucht,
so dass es manchmal echt schwierig war, überhaupt an die Stände zu gelangen. 

Trotzdem habe ich ordenlich geshoppt:



1. brauner Alcantara (unter den anderen Stoffen)
2. Knöpfe mit Nähmaschinen-Aufdruck
3. Lila Sternen-Jersey
4. Retro-Blumen un grün und blau (Baumwolle/Popeline)
5. Bündchen, lila und geringelt
6. braun-türkis gemusterte Jerseys für mich ;-)

Dank meiner Oma blieb es bei diesen Käufen,...
"Brauchst du das?"
"Was willst du daraus machen?"
"Hast du nicht auch zu  Hause noch Stoffe?"
Sonst wäre bestimmt noch der eine oder andere Stoff in meine Taschen gewandert.


Und was folgt jetzt?
- nicht wildes Werkeln im Nähzimmer.

Ich leide an "Stoffanschneide-Phobie"

das heißt, ich traue mich nicht, schöne Stoffe anzuschneiden, weil...
... man ja möglicherweise den schönen Stoff versaut, wenn es nicht wird.
... ja noch ein anderes, passenderes Projekt kommen könnte.
Das führt dazu, dass sich mein Lager immer mehr mit weiteren Streichelstoffen füllt.

Früher, als ich noch nicht genäht, aber mit Tonkarton gebastelt habe, war es genau so,...
Der erste Schnitt in den Karton war immer das Schlimmste.

Dabei weiß ich ja eigentlich, die Stoffe sind dazu da, dass man etwas Hübsches daraus zaubert und sich die versauten Projekte in Grenzen halten.
Und ich weiß auch, dass es für die nächsten Projekte auch wieder neue schöne Stoffe geben wird.

Und trotzdem, der erste Schnitt in den Stoff ist der schwierigste,...

Bleiben Stoffreste übrig, können die meistens ohne Probleme für das nächste Projekt verwendet werden.

Geht es Euch auch so? Oder könnt ihr so los nähen?

bis bald

Anja